Baltikum  II – Tag 9: Fahrt von Aglona nach Voru

Das Wetter ist herrlich! Längst vergessen ist der verheerende Regentag von Vilnius. Gut gelaunt starten wir also bei Sonnenschein. Das erste Highlight befindet sich gleich nach Verlassen des Campingplatzes. Einige besuchen die skurrilen Christusfiguren.


Weiter geht’s gen Norden. Wir sehen alte Burgen, kleine Dörfer mit idyllischen Häusern und vor Allem herrliche Natur. Immer wieder Seen, überall ist Wasser, fette grüne Wälder, Felder und immer wieder Störche! Wir genießen diese herrliche Fahrt bei wunderschönem Wetter.


Und nach all den schönen Sehenswürdigkeiten erreichen wir am frühen Abend unseren nächsten Campingplatz in Voru. Alle Wohnmobile stehen auf der großen Wiese beieinander und mittendrin machen wir unsere Fahrerbesprechung in gelöster Stimmung. Sogar die Sauna wurde für uns angeheizt – und wird genutzt!


Am Abend gehen wir gemeinsam im Blockhaus am Campingplatz essen. Aus der reichhaltigen Speisekarte haben wir bereits vorher etwas ausgewählt. Ob Fisch, Fleisch oder typisch estnische Gerichte – wir lassen es uns gut gehen!


Nach so gutem Essen sind alle müde und verschwinden bald in ihren Wohnmobilen. Dennoch kann man draußen eine der weißen Nächte des Nordens bewundern!


Viel dunkler wird es heute Nacht nicht mehr!