Tag 10: Fahrt von Aleria nach Bonifacio

Nach nur kurzer Fahrstrecke erreichen wir unser erstes Etappenziel, die Ausgrabungsstätte des antiken Aléria, der einstigen prachtvollen Hauptstadt der römischen Provinz Corsica, welche 259 vor Christus errichtet wurde. Nach der interessanten Führung durch die Ausgrabungsstätte und das archäologische Museum setzen wir unsere Fahrt entlang der Ost-Küste Korsikas fort.

Weiter in Richtung Süden passieren wir die Hafenpromenade von Porto-Vecchio. Die Stadt wurde bereits 1.600 vor Christus von den Torreanern gegründet und verfügt über eine
imposante Befestigungsanlage. Einige von uns nutzten die Gelegenheit zur Stadtbesichtigung.

Die Wandersportler unserer Reisegruppe haben einen kleinen Abstecher zur Besichtigung der alten Befestigungsanlage Castellu d‘Arraghju gemacht. Der Weg war anstrengend, der Ausblick aber grandios! Immer wieder passieren wir traumhafte Strände. Trotz Sonnenschein ist aufgrund der kühlen Witterung der letzten Tage ein Badestopp am Meer weniger reizvoll.

Wir erreichen unser heutiges Etappenziel Bonifacio und müssen feststellen, dass uns die reservierten Plätze nicht zur Verfügung gestellt werden. Mit viel Mühe finden wir doch für jeden eine einigermaßen geeignete Stellmöglichkeit und müssen heute etwas näher zusammenrücken.