Sardinien – Tag 5: Busausflug Nuoro – Dorgali – Essen mit den Schäfern

Gleich nach dem Frühstück holt uns der Bus ab. Wir fahren in Richtung der Barbagia beziehungsweise des Supramonte und überqueren den Cedrino Stausee. Er dient der Bewässerung für Landwirtschaft und Schafzucht.


Unser erstes Ziel ist die Provinzhauptstadt Nuoro. Unsere örtliche Fremdenführerin Francesca erklärt uns die Landschaft, die Geschichte und Kultur der Region sowie die Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt.


Wir besuchen das größte Volkskundemuseum Sardiniens und tauchen in die alte bäuerliche Kultur Sardiniens ein. Wir können uns gut vorstellen, wie die Menschen damals gelebt haben.


Danach besichtigen wir die größte bisher bekannte Nuraghensiedlung Serra Orrios, welche zirka 1.500 vor Christi entstand. Als Besonderheit gelten die beiden rechteckigen Megarontempel die auf Kontakte zwischen Nuraghier und Griechen schließen lassen. Wir erfahren vieles über das Leben der damaligen Bewohner. Manches gibt aber auch heute noch Rätsel auf.


So viel Kultur macht hungrig. Deshalb geht’s jetzt auf schnellstem Weg zu unserem Agritourismo, wo wir bereits erwartet und freudig empfangen werden. Wir genießen ein mehrgängiges Mahl aus Produkten der Region, alles frisch und direkt vom Erzeuger! Ein Genuß!

Der Bus bringt uns zurück nach Cala Gonone, wo wir den Tag in fröhlicher Runde in einer warmen Sommernacht entspannt ausklingen lassen.