Kuba – Tag 8: Stadtbesichtigung Trinidad

Trinidad ist Cuba wie wir uns Cuba vorstellen. Die in 1514 von Spaniern gegründete Stadt, die wegen vieler Piratenüberfälle ins Landesinnere verlegt wurde versetzt uns zurück bis mindestens in die
50-ziger Jahre. Schwer zu beschreiben, man muss es erlebt haben.


Die Zeitmaschine hat uns um Jahre zurückversetzt.


Trinidad ist das authentische Cuba und bleibt hoffentlich noch über Jahre so für andere erhalten, die dieses Cuba erleben wollen, einfach atemberaubend!


Zur Stärkung einen Begrüßungs-Cocktail und ein typisch Cubanisches Mittagessen und weiter geht unsere Besichtigung.


Weiter geht es über den ehemaligen Sklavenmarkt und wir gönnen uns einen Drink den „Conchancharo“, den sich damals die Sklaven gönnten, die keinen Alkohol trinken durften. Der Drink verursacht keine Fahne, aber bringt „Drehzahl“.


Am Strand unseres Camps genießen wir zunächst den „Sunset“ und dann ein typisch cubanisches Abendessen mit Cuba Libre und anderen Cocktails und natürlich Life-Musik.


…und wenn wir schon einmal hier sind, dann gönnen wir uns auch eine „Havanna“.


Ein toller Tag geht zu Ende!