Spanien – Tag 18: Erster Besichtigungstag in Madrid

Das schöne Wetter lässt nicht nach! Die Sonne begleitet uns durch Madrid, das dadurch noch prächtiger wirkt! Mit dem Bus fahren wir durch die weitläufigen Straßen, vorbei an prunkvollen Hausfassaden aus älteren Epochen und modernen Bauten – eine Wahnsinnsstadt!


Auch in Madrid spielt der Stierkampf eine wichtige Rolle. Wir stehen vor der Arena, die umgeben ist von Statuen, die dem Spektakel und den Kämpfern huldigen.


Natürlich gibt es hier auch den Plaza de Mayor, ein altes Rathaus und einen alten Bahnhof.


Das Innere des alten Bahnhofs hat man in einen exotischen Garten verwandelt.


Ein Foto des Königspalastes muss auch sein. Und dann haben wir ein Highlight an diesem Tag! Wir spazieren durch den größten Park Madrids, den Parque de Retiro, die Sommerpalastanlage der Königinnen. Wir bewegen uns durch das Tor und sind in einer herrlichen Gartenanlage mit verschiedenen Bauwerken. Mittendrin steht der Glaspalast, der für Ausstellungen verschiedener Art genutzt wird.


Die letzteren Beiden sorgen für Ordnung im Park! Ein Bild noch vom Park, auf dem wir uns durch eine Grotte bücken müssen, dann ziehen wir durchs Städtchen, an verschiedenen urigen, kleinen Restaurants vorbei, und landen in dem Lokal, in dem unser Mittagessen bestellt ist. Auch hier erinnert man uns an den beliebten Stierkampf. An der Wand hängen nämlich einige Köpfe der im Heldentod verstorbenen Tiere.